Menü
Der Gastro-Cup hat mittlerweile Tradition und zählt zu den beliebtesten offenen Wettspielen beim Golf-Club Hoisdorf. Anspruchsvolles Golfen, gehobene Verköstigung, stilvoller Rahmen und beste Laune – das ist die Devise von Chef-Gastronom Axel Hagedorn, und er beschreibt die Resonanz auf sein Turnier-Event auf seine Art: „Es wurde viel gelacht, alles wurde komplett verzehrt, und es wurde bis spät abends gefeiert.“ Es sind gleichermaßen die kulinarische Kompetenz wie auch der Mensch Axel Hagedorn mit all‘ seinen Facetten, was seine Beliebtheit ausmacht.

Am 5. Mai 2019 ging es um 12.00 Uhr mit Kanonenstart los auf die 18-Loch-Runde im Modus Chapman-Vierer. Das Wetter hielt sich deutlich besser als beim Golf-Erlebnistag tags zuvor, und die Sonne begleitete die 84 Spieler durch die Hoisdorfer Lunken. Im Zuge der Platzpflege in neuen Händen konnten auch die 18 Gäste aus 11 anderen Clubs die ersten Veränderungen auf dem Golfplatz sichten. Auch die neuen E-Carts der Saison kamen zum Einsatz und sorgten bei Bedarf für Kräfteersparnis.

Die Startbesetzung war sehr gemischt – von etablierten Hoisdorfer Handicappern, über interne und externe Mannschaftsspieler, bis hin zur Jugend – allesamt mit einem Faible für gutes Essen und Trinken!
Unterwegs gab es Halfway Fingerfood mit Axel‘s hausgebackener Kuchenauswahl und einer erfrischenden Ingwer-Minz-Bowle, was der Stimmung zu weiteren Hochs verhalf! Der Spielführer und der Service-Chef verteilten außerdem per E-Cart-Verpflegung das gesponserte Erdinger Weissbräu.
Gegen 17.00 Uhr waren alle Spieler glücklich und gut gelaunt zurück von der Runde. Das Gastro-Team hatte wie gewohnt alles in Stoff eingedeckt und die Tische wunderbar dekoriert. Axel’s Ansprache fand dieses Mal in Kochuniform anstatt in Sakko statt, da der Fachkräftemangel auch in Hoisdorf angekommen und Axel aktuell wieder selbst mit in der Küche aktiv ist.

Aber Axel wäre nicht Axel, wenn er nicht bereits einen Nachwuchskoch unter seine Fittiche genommen hätte! Den Service hatten Paddy und das gesamte Team wie immer fest und sicher im Griff – und auch die für das Essen gestiegene Teilnehmerzahl von mehr als 90 Gourmets konnte das eingespielte Team nicht aus der Façon bringen! Es wurde ein Gaumenschmaus kredenzt, der auch die hohen Erwartungen erfüllte: Antipasti-Buffet mit mediterranen Vorspeisen, argentinisches Rinderfilet am Tisch tranchiert, asiatische Garnelen-Wok-Pfanne und selbst kreierte Himbeer-Mousse. Für die musikalische Begleitung sorgte das philippinische Allround-Talent Gabriel Estaño mit Live-Musik zum Feiern und Tanzen bis zum späten Abend. Mit viel Charme und einigen gewünschten Ameröllchen moderierte Axel das Event.

Bei der anschließenden zeremoniellen Siegerehrung wurde der Extraklasse des Events keinen Abbruch getan! Es wurden Preise vom 1. bis zum 11. Netto-Rang vergeben – gesponsert von METRO Hamburg, Kirchner Getränkefach Groß- und Einzelhandel, Krombacher Brauerei, Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu und Fruchthof Mölln. Passend zum Gastro-Motto freuten sich die Sieger über bunte Delikatessen- und Obstkörbe, gute Weine, hochwertige Spirituosen, kreative Nudelsträuße, vielfältige Tee- und Kaffee-Präsente sowie klassische Bratpfannen für eigene Kochversuche! Damit die Kilos beim Golf auch wieder schwinden, sponserten die Pro’s Trainer-Gutscheine. Der passionierte Golfer und GCH-Freund Andreas Rösler hielt eine Brutto-Rede, und der kleine Nachwuchsspieler Jamie Moldzio half bei der Zeremonie engagiert mit!

Die Wertung sorgte für golferische Hochspannung in Punkten. Brutto siegten Andreas Rösler und Jeannie Madayag vom Golf Club Hamburg Ahrensburg sowie die Hoisdorfer Harald Pohl und Axel Schroeder jeweils mit 23 Punkten – dicht gefolgt von Robert und Nina Siegmann vom Golfclub Hofgut Praforst und Golf-Club Hoisdorf mit 22 Punkten auf Rang 3. Auf Rang 4 folgten – wiederum sehr knapp – mit jeweils 21 Punkten Frank Karkow und Bärbel Schwäcke, sowie Dr. Thomas Kaiser und seine Ehefrau Margret – alle vier aus Hoisdorf.

Netto konnten sich die Hoisdorfer Ulrich Neuhold und Wolfgang Hawrylke mit 43 Punkten durchsetzen – direkt gefolgt von den Ahrensburgern Andreas Rösler und Jeannie Madayag, sowie von Kai und Ruth von Eberstein vom Golfpark Wagenfeld mit jeweils 42 Punkten. Den Netto-Rang 4 erspielten sich Frank Karkow und Bärbel Schwäcke vom Golf-Club Hoisdorf mit 40 Punkten.

Die Sonderwertungen waren nicht weniger spannend. Nearest-to-the-Pin der Damen konnte Dr. Christine Hübner aus Schloss Breitenburg mit 4,62m für sich entscheiden. Nearest-to-the-Pin der Herren ging mit 3,59m an Karsten Fiedler aus Hoisdorf. Beim Longest-Drive setzte sich bei den Damen die Hoisdorfer Golf-Granate Margret Kaiser durch und bei den Herren Andreas Rösler aus Ahrensburg.

Der Gastro-Cup 2019 hat mal wieder die Golfer-Herzen und die Gourmet-Freunde in sich vereint – DANKE an Axel Hagedorn für dieses Hoisdorfer Highlight mit Stil und Klasse!

  • PHOTO-2019-05-09-12-27-10
  • PHOTO-2019-05-10-10-41-21
  • PHOTO-2019-05-10-10-41-22
  • PHOTO-2019-05-10-10-41-24
  • PHOTO-2019-05-10-10-41-25