Menü
Das Kinder- und Jugendtraining hat ein neues Highlight:
Mit acht Kindern und vier Erwachsenen haben wir spontan einen schwedischen Putt-Contest durchgeführt. Wie geht das?  Alle Beteiligten spielen einen eigenen Ball auf dem Putting-Grün. Derjenige, der am weitesten weg vom Loch liegt, muss seinen Ball näher an das Loch spielen - ohne einzulochen, sonst ist man raus.

Man kann andere Bälle mit dem eigenen Ball anspielen und damit den fremden Ball „rauskicken“. Doch Vorsicht: Ist der eigene Ball dann nach wie vor am weitesten weg, ist man auch raus.

Hört sich alles einfach an, ist jedoch am Ende sehr spannend. Hier spielt nicht nur Erfahrung eine Rolle, sondern auch Glück. Uns hat es viel Spaß gemacht, dass Eltern und Kinder so toll miteinander einen spontanen Wettbewerb ausgeführt haben.

Am Ende stand es 2:1 für die Kinder.

Herzlichen Glückwunsch und gerne wieder!



Joachim Linkemann - Jugendwart