Menü

Aktuelle Clubnews

Nachrichten und Neuigkeiten rund um das Thema Golf spielen und den Golfclub Hoisdorf

Wie gut kennen Sie Ihr Spiel?

Messen Sie Ihre Erfolgskurve auf technischem Höchstniveau! Der GC2 ist mehr als ein Launch Monitor, und mehr als ein Spiel-Simulator. Es ist ein „Game Changer“! Der GC2 ist das neueste state-of-the-art Equipment zur effektiven Ball- und Treffanalyse. Daten über Spin, Höhe und Weite werden ab dem Moment der Ballberührung portabel in jeder Umgebung verfügbar gemacht und kompatibel auf alle Smart-Systeme in Echtzeitmessung weitergeleitet. Wie oft fragen Sie sich, welcher Driver und welcher Ball wohl für Sie am besten passt? Das eigene Spielniveau kann mit der 3D High Speed Camera pro Schläger- und Balltyp genauestens bemessen und beurteilt werden.

Ihr Fitting wird dadurch deutlich vereinfacht! Durch das kompakte Design wird das Tool problemlos drinnen und draußen flexibel eingesetzt, und passt sich den realen Rahmenbedingungen auf dem Platz an. Das Tool wird aufgrund seiner Präzision von vielen PGA Tour-Spielern benutzt, und wird seinem Qualitätsanspruch vollends gerecht! In Anlehnung an die weltberühmten Butch Harmon-Golfschulen möchte ich gerne mit Ihnen in diese technische Revolution einsteigen! Eigene Unsicherheiten über den Spielverlauf werden strukturiert und technisch ausgetüftelt aus dem Weg geräumt!

Der Kurs ist für fortgeschrittene Golfer und für Handicapper geeignet. Im Kursverlauf wird ein „Game Changer Distance Book“ mit allen persönlichen Daten und Fakten erstellt, gedruckt und gebunden überreicht. Dieses enthält alle individuellen Angaben und zusätzlich grafische Darstellungen zur Erläuterung. Der Individualkurs ist jederzeit buchbar für 60 Minuten à 65 Euro. Um Anmeldung wird gebeten. Bitte melden Sie sich direkt bei mir an - telefonisch mobil unter +49 162 – 8963891 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 

Herzlichst,

Ihr Graham Carruthers

Am 4. Spieltag der AK35 Herren auf heimischem Kurs hat sich die Kombination aus gutem Spiel und Platzerfahrung ausgezahlt. Bei guten Platzverhältnissen und auch erträglichem Klima konnte nach Wiedereröffnung der Bahnen 1 bis 4 wieder auf dem kompletten Platz gespielt werden. Die Vorfreude und Zuversicht war dementsprechend auch groß im Team. Und es ging um nicht weniger als den führenden Wendlohern den ersten Platz auf diesem vorletzten Spieltag abzujagen und sogar gegebenenfalls einen kleinen Vorsprung für den letzten und entscheidenden Spieltag herauszuarbeiten. Und um es kurz zu halten, hier die tollen Ergebnis-Fakten:

 

  • Steffen Hahn spielt die beste Runde aller Starter mit einer tollen 81
  • Unter den besten 12 Resultaten befinden sich alle 6 Hoisdorf-Spieler, da kann man wohl mal unumwunden von einer erfolgreichen geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen!

 

Für die Teamwertung bedeutet das: wir haben nicht nur Wendlohe, die auf einem 3. Platz landeten, ihre Führung abgenommen, sondern liegen nun vor dem letzten Spieltag mit 35 Schlägen vor eben Wendlohe. Bedeutet nicht, dass wir uns ausruhen und zurücklehnen wollen, vielmehr geht es jetzt darum, am 30.7. in Lutzhorn den „Deckel drauf“ und den Aufstieg perfekt zu machen. 

 

An dieser Stelle noch ein großer Dank von der Mannschaft an Spielleitung, Caddies, Vorcaddies und sämtliche Helfer an diesem Tag.

Jochen Hahn


Mit großer Freude darf ich berichten, dass am Mittwoch, den 29. Juni,  zwölf unserer jüngsten Mitglieder im Golfclub Hoisdorf erfolgreich ihre Platzreife abgeschlossen haben. Die Nachwuchsspieler sind zwischen sechs und zehn Jahre alt.

Gemeinsam trainieren die Kids jeden Mittwoch und versuchen das Geheimnis des Golfsports zu lüften.  Spaß am Spiel lautet das Motto von Sven Busch und den Assistenztrainern bei der Umsetzung des Beginnertrainings. Mit viel Freude sollen die jüngsten Golfinteressenten an das Erlebnis Golf herangeführt werden. Dabei geht es nicht darum, das eineinhalb stündige Training mit höchster Konzentration durchzuhalten, sondern spielerisch neue Techniken zu erlernen und zu verbessern.  Deshalb werden zwischendurch auch Pausen eingelegt, in denen Spiele wie zum Beispiel Fußball oder Fangen gespielt werden, die nichts mit dem Golf spielen zu tun haben.


Langeweile kommt daher selten auf und die Kinder haben voller Motivation für die einzelnen Tests des DGV Kindergolfabzeichens Gold geübt. Die Mühe zahlte sich nun kurz vor Beginn der Sommerferien aus. Die Kids wurden in den Disziplinen Technik, Fitness und Theorie geprüft. Jetzt dürfen die Nachwuchsspieler mit ihren Eltern auf den ersehnten Golfplatz und ihr Können dort unter Beweis stellen und weiter perfektionieren.

Ich hoffe, dass die Kids noch viele Jahre dem Golfsport treu bleiben und niemals aufgeben für ihre Ziele zu kämpfen. Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abzeichen Carl, Clemens, Emily, Finn, Finn, Jonas, Jorin, Kaspar, Kjell, Laurin, Magnus und Stine!

Ich bin stolz auf euch!

Nicole Wittkuhn

Am 18. Juni 2016 war es wieder so weit. 33 Nachwuchsgolfer aus sechs verschiedenen Clubs absolvierten den vorletzten Spieltag der diesjährigen Turnierserie der Norddeutschen Jugendliga im Golfclub Hoisdorf. In der Spielgruppe AK 18 der Mädchen traten 10 Spielerinnen an. Bei der Gruppe AK 16 der Jungen war das Starterfeld etwas größer. Hier standen 23 Namen auf der Startliste.


Der Turniertag begann, zumindest aus Sicht der Teilnehmer, schon früh am Morgen. Genauer gesagt startete der erste Jungenflight um 9 Uhr von Tee 10. Jeder Flight wurde vor dem ersten Abschlag noch genauestens über die Besonderheiten auf unserem Golfplatz durch Timo Hand und Kay Arnold aufgeklärt. Vor allem der Hinweis bei Unsicherheit einen provisorischen Ball zu spielen, erwies sich als hervorragender Tipp, der auch das ein oder andere Mal Anwendung fand. Außerdem war für Vorcaddies gesorgt worden, sodass auch die meisten Bälle gefunden werden konnten.


Trotz guten Wetterverhältnissen und einem hervorragendem Zustand der Anlage konnten nicht alle Teilnehmer ihre eigenen Erwartungen erreichen. Nach Auswertung aller Ergebnisse konnte die Mädchenmannschaft aus Hittfeld den 3. Spieltag vor Ahrensburg und Hoisdorf für sich entscheiden. Bei den Jungen holte sich die Mannschaft aus dem Golfclub am Sachsenwald den Tagessieg. Der zweite Platz ging an die Wendlohe und den dritten Platz belegten die Hoisdorfer Jungen. Eine grandiose Verbesserung gelang dem Hoisdorfer Melvin Schöning. Er benötigte nur 84 Schläge und verbesserte sein Handicap auf 13,0.

Allgemein gilt ja nach dem Spiel ist vor dem Spiel. So schauen wir gespannt dem letzten Spieltag entgegen, an dem es für die Mädchen erneut nach Hittfeld und für die Jungen nach Großflottbek geht.
Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer für diesen tollen Turniertag!

Nicole Wittkuhn

Fotos im Mitgliederbereich

Der dritte Spieltag in Hoisdorf startete mit großem Druck, hatten wir doch an den ersten beiden Spieltagen nur den 5ten und 4ten Platz erreicht. Somit gingen wir mit 4 Punkten Rückstand, abgeschlagen auf einen der Abstiegsplätze in den Heimspieltag. Passenderweise war dann auch das Wetter Grau in Grau und es regnete durchgehend während der gesamten Spielzeit. Dieses war wohl ein Vorteil, wie dann die ersten Ergebnisse deutlich machten: Die Spieler der drei führenden Mannschaften, die sich durch deutlich niedrigere Handicaps auszeichnen, brachten deutlich schlechtere Scorekarten ins Clubhaus als die Hoisdorfer Herren. Die drei besten Tagesergebnisse wurden von unserer Mannschaft erspielt.  Am Ende stand der grandiose Sieg, mit 26 Schlägen Vorsprung vor Großensee fest.

Leider aber geht es nicht nach erreichten Schlägen, dann wären wir nach drei Spieltagen mit 11 Schlägen Vorsprung auf Platz Eins. Zu unserem weiteren Unglück hatte am Sonntag die bis dahin führende Mannschaft Wittenbeck nur den 4ten Platz erreicht, Großensee und Brunstorf konnten dadurch ausgleichen und haben nun ebenfalls 11 Punkte. Wir stehen mit 8 Punkten zwar weit vor Strelitz (4 Punkte), müssen uns aber auf den verbleibenden beiden Spieltagen weiter ähnlich gut schlagen wie an diesem so schön verregneten Sonntag in Hoisdorf.

Einen besonderen Dank von der gesamten Mannschaft soll an dieser Stelle noch an die Vorcaddies und Caddies und alle anderen Helfer gehen: Claus Havemann, Reinald Drews, Frederik Rocksien, Björn Jonas, Kerstin Pfullmann, Hieronymus Mielke, Henning Haack (Wettspielleitung), Thomas Ruth, Joachim Uetzmann, Lui Kluender, Paul Mattwich, Melvin Schöning, Jeannie Madayag, Armin Weigang, Helge Barchansi und alle weiteren die hier nicht genannt sind. 

Andreas Rösler